Anklang – Die Resonanz der Seele; Buch von Barbara Gindl

Liebe Freunde,

dieses wunderbare Buch von Barbara Gindl ist wieder erhältlich bei Amazon. Unten seht ihr den Beschrieb des Buchs und den Link zum bestellen.

Herzlich

Wolfgang Fasser

Zitat: „Mein lange Zeit vergriffenes Buch „Anklang – Die Resonanz der Seele“ ist nun wieder erhältlich, als E-Book bei Kindle.
https://www.amazon.de/Anklang-Resonanz-Grundprinzip-therapeutischer-Beziehung-ebook/dp/B01FVWJELC/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1463742860&sr=1-1&keywords=Gindl

DR. PHIL. BARBARA GINDL

Psychologin

Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin ASP/VOPT

Musiktherapeutin/Lehrmusiktherapeutin SFMT/EMR

Toggenburgerstrasse 40

CH-9500 Wil

T +41 71 911 11 32

gindl@musikpsychotherapie.com

www.emindex.ch/barbara.gindl

Anklang – Die Resonanz der Seele: Über ein Grundprinzip therapeutischer Beziehung

von Barbara Gindl

Kurzbeschreibung

Therapie, die von nachhaltiger Wirkung sein soll, ist das Gemeinschaftswerk zweier Menschen, die sich aufeinander einlassen. Ihren Kern bildet die Erfahrung emotionaler Resonanz, eines verborgenen aber fühlbaren Geschehens, durch das wir in unserer Tiefe berührt werden und das uns befähigt, uns auf einen anderen Menschen emotional einzustimmen und mit ihm mitzuschwingen.

Das vorliegende Buch umkreist dieses subtile zwischenmenschliche Schwingungsgeschehen, ein Grundprinzip von Beziehung, welches unabhängig von der verbalen Kommunikation(-sfähigkeit), von Alter, Intelligenz, sozialer Prägung und anderen Faktoren erfahren wird, von einem weit gefassten und interdisziplinären Blickwinkel aus. Ausgehend von der frühen Mutter-Kind-Beziehung als einem zentral wichtigen wechselseitigen Resonanzprozess beschreibt die Autorin ein musik- und körperpsychotherapeutisches Therapieverständnis, das sich durch sein Verankert-Sein in den Erkenntnissen der neueren Säuglingsforschung als eine „developmentally based psychotherapy“ (Greenspan) versteht.

Sie schöpft dabei aus dem reichen Fundus ihrer fast zwanzigjährigen Berufserfahrung als Musik- und Psychotherapeutin. Ihr Buch widerspiegelt und reflektiert die therapeutische Arbeit mit Menschen mit so genannten Frühstörungen, mit Ess-Störungen oder anderen psychosomatischen Erkrankungen. Vorwiegend jenen Menschen also, deren Leiden letztlich in nicht oder nur unzureichend stattgefundener zwischenmenschlicher Resonanz und in einem Mangel an Wahrgenommen-Sein wurzelt.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Barbara Gindl, geb. 1962, promovierte mit dieser Arbeit zum Dr. phil. Sie ist Psychologin und Psychotherapeutin SPV/VOPT, Musiktherapeutin SFMT, Lehrmusiktherapeutin an verschiedenen Musiktherapieausbildungen. Studium der Musiktherapie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien und der Psychologie, Psychopathologie, Ethnologie an der Universität Zürich. Weiterbildung in Analytischer Psychologie (C.G. Jung), Musik- und Körperpsychotherapie, Bioenergetischer Analyse und Therapie, Analytischer Körperpsychotherapie und Psychoenergetik. Langjährige musik- und psychotherapeutische Berufserfahrung im stationären und ambulanten Bereich der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenpsychiatrie und mit lernbehinderten Jugendlichen. Seit 1994 führt sie eine selbständige Praxis für Musik- und Psychotherapie in Wil (Schweiz). Kurs- und Vortragstätigkeit sowie Publikationen im In- und Ausland.

Download PDF
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.